Startseite » > Enzersfeld » 

14.09.2022

Glocken und Kreuz: Botschafter der Erlösung


Abt Nikolaus salbt die Glocken mit Chrisam

Agape in der Aula

"Ich war zuerst nicht ein Befürworter des Glockenprojekts, aber die Begeisterung von P. Augustinus und seiner Freunde hat mich mitgerissen: Die grenzenlose Liebe Gottes möge durch die Glocken in unsere Stadt läuten," bekannte Abt Nikolaus Poch OSB, als er am Fest der Kreuzerhöhung die neuen Glocken des Schottenstifts weihte. "Werden die Glocken Gehör finden, wenn sie zum Gottesdienst und gegen das Unrecht rufen? Werden sie die Gottvergessenheit unserer Stadt durchbrechen?" 

Der Klang der neuen Glocken, aufgenommen am 28.9.2022

Der 14.9.2022 war ein lang vorbereiteter Tag. Vom ersten Konzept des Glockenprojekts bis zum Guß über den Transport vergingen zwei Jahre. Nun standen die 5 Glocken im Garten des Schottenkonvents, der zum Anlass ihrer Weihe für über 250 Gäste geöffnet wurde. 

Was war der Anlass für den Neuguss? Waren die drei bisherigen Glocken nicht mehr gut genug? Mehrere Gründe sprachen für einen Neuguss: Die große Glocke mit über 4 Tonnen war für den Turm zu schwer und für die Glockenstube zu groß gegossen worden. Die Freude über das Ende des Krieges und der Besatzung und die Vorbereitung der 800-Jahr-Feier des Schottenstifts hatte die Mönche 1957 zu diesem überdimensionierten Guss veranlasst. Die große Glocke mit ihrem charakteristisch dumpfen Klang passte aber nicht zu den beiden kleinern Glocken. Deshalb wurde sie nur einzeln geläutet. Außerdem musste sie schon 1964 wegen eines Gussfehlers neu gegossen werden. 

Die Stahljoche, die nur eine begrenzte Zeit das Gewicht tragen konnten und dem Klang nicht zuträglich waren, wurden nun durch Holzjoche ersetzt, der barocke Dachstuhl wieder hergestellt. 

Nun passen die 5 Glocken nach dem Salve-Regina-Motiv in den Turm. Am 15.9.22 wurden die Glocken auf den Turm hinaufgezogen, wobei auch die renovierten Zifferblätter der Turmuhr wieder angebracht wurden.

Abt Nikolaus verband das Kreuz mit den Glocken: Wie das Kreuz optisch die Erlösung durch den Tod und die Auferstehung Christi zeigt, so vermitteln die Glocken akustisch diese Botschaft von der Rettung der Menschen aus der Macht des Todes: "Denn Gott hat die Welt so sehr geliebt, dass er seinen einzigen Sohn hingab, damit jeder, der an ihn glaubt, nicht zugrunde geht, sondern das ewige Leben hat." (Joh 3,16)

Initiates file downloadVideo von der Salbung der Glocken

Initiates file downloadVideo vom Erklingen der Glocken

Wegen des unsicheren Wetters beteten und sangen die Gläubigen erst in den Gängen und der Aula des Klosters, um dann zur eigentlichen Weihe in den Konventgarten zu wechseln. Die Besprengung mit Wasser und die Salbung der Glocken vollzog Abt Nikolaus. Zum Erklingen brachte die Glocken Abt Johannes, dem das Projekt auch ein großes Anliegen war. P. Augustinus, der die Entwicklung des Konzeptes und die Abwicklung des Projektes vorangetrieben hatte, bedankte sich bei den Spendern und den Gießern Bachert in Baden-Würtenberg, den Beratern und Förderern für ihre Unterstützung. Die Aufschrift der Glocken war vom südtiroler Künstler Lois Anvidalfarei gestaltet worden. Das Projekt war fachlich begleitet vom diözesanen Glockenfachmann Mag. Herbert Gasser, dem Leiter des Kunstreferats der Diözese Linz Hubert Nitsch und technisch von Architekt Jakob Rosenauer. 

Aufmerksam verfolgten die Gäste die Glockenweihe, darunter Erzabt Kirill von Pannonhalma, Weihbischof Stephan Turnovszky, der Regens des Wiener Priesterseminars Richard Tatzreiter, Mutter Maria Magdalena und Mitschwestern der Benediktinerinnen der Anbetung, Prior P. Maximilian Krenn von Stift Götteweig, Mitbrüder aus dem Stift Seitenstetten, den Augustiner-Chorherren-Stiften Vorau und Herzogenburg, aus Heiligenkreuz, Kornelimünster, von den Franziskanern, den Redemporisten und viele Gläubige aus dem Umfeld des Gymnasiums und aus den inkorporierten Pfarren des Schottenstifts. In den letzten 20 Jahren waren auch für das Wiener Priesterseminar, die Abteien Altenburg, Göttweig und Pannonhalma neue Glocken gegossen worden.

Initiates file downloadVideo vom Aufziehen der Glocken

 

Weitere Details zu den Glocken

Fotos: Christa Gerlinger, Verena Daubal, P. Martin Kammerer, Elias Neuberger




Seite drucken

www.pfarre-enzersfeld.at

Ankündigungen aller Pfarren

18.9.-
16.10.

LeO Sammlung
1.10.Anbetung
4.10.Wallfahrt nach Karnabrunn
12.10.Bibelrunde
26.10.Hl. Messe am Nationalfeiertag
5.11.Kinderwortgottesdienst
11.11.Martinsfest
Lade Daten ...
Lade Daten ...
Youtube-Kanal der Pfarren Enzersfeld und Klein-Engersdorf

Beichten

Stammersdorf: Jeden Freitag 18.00 (Pfarrer Georg Papp)

Enzersfeld: Jeden Samstag nach der Abendmesse (P. Sebastian)

Schottenfeld: Gegen Anmeldung im Pfarrhof (P. Johannes)

Wer hat heute Namenstag?

heilige.de
heiligenlexikon.de