Startseite » > Klein-Engersdorf » Friedhof » 

Hintergrund der Inschriften auf dem Friedhof


Auf dem Friedhofsteil St. Anna lassen Inschriften zum Nachdenken kommen.

In den Boden ist eingelassen

"von der Erde bis du genommen"

Im Schöpfungsmythos des ersten Buches der Bibel, Genesis, wird beschrieben, dass der Mensch eng mit der Schöpfung verbunden ist. Er ist Teil von ihr, weil er aus dem gleichen Stoff gebildet ist: "Da formte Gott, der HERR, den Menschen, Staub vom Erdboden, und blies in seine Nase den Lebensatem. So wurde der Mensch zu einem lebendigen Wesen." (Gen 2,7) Das ist keine biologische Aussage, sondern eine Aussage über das Wesen des Menschen. Es geht in der Bibel nicht darum, wie der Mensch entstand. Das herauszufinden ist Aufgabe der Naturwissenschaft. Es geht darum, warum es den Menschen gibt und wer er ist.

"zum Licht gehst du nun hin"

Wenn wir uns über den Menschen Gedanken machen, dann können wir auch fragen, wohin er geht, was das Ziel seines Lebens sein wird. Im Buch des Propheten Jesaja gibt es eine Andeutung: "Nachdem er vieles ertrug, erblickt er das Licht. Er sättigt sich an Erkenntnis." (Jes 53,11) Das Leben in Freud und Leid führt zum Licht, zum Wissen. Im Text ist die Rede von einem Menschen, der kein Unrecht tut und ehrlich ist. Auch wenn er auf Erden dafür angefeindet wird, findet Gott an ihm gefallen und schenkt ihm das ewige Leben. Jesus Christus ist der Ehrliche und Gerechte, er ist das Ziel unseres Lebens: "Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, wird nicht in der Finsternis umhergehen, sondern wird das Licht des Lebens haben." (Joh 8,12)

An der Säule beim Haupttor hängt eine Tafel mit einer lateinischen Inschrift. Latein wurde gewählt, damit die Tafel einerseits international verständlich ist und gleichzeitig über die Generationen lesbar bleibt.

Aus Platzgründen sind einige Wörter in Abkürzung gemeißelt. Der vollständige Text lautet folgendermaßen:

Die Übersetzung lautet:

Pfarrfriedhof
2019 (MMIXX)
im Auftrag von Christoph Kardinal Schönborn
geweiht durch Abt Johannes zu den Schotten
vorbereitet durch Bgm. E. Fischer, Bgm. M. Oberschil
konzipiert W. Bzoch, P. Sebastian Hacker OSB
im Jahr des Herrn

Im Text ist die Jahreszahl MMIXX durch großgestellte Buchstaben erkennbar, ein sogenanntes Chronogramm.




Seite drucken

Beichten

Stammersdorf: Jeden Freitag 18.00 (Pfarrer Georg Papp)

Enzersfeld: Jeden Samstag nach der Abendmesse (P. Sebastian)

Schottenfeld: Gegen Anmeldung im Pfarrhof (P. Johannes)

Wer hat heute Namenstag?

heilige.de
heiligenlexikon.de