Pfarrfriedhof Klein-Engersdorf

Ein Friedhof für alle - www.pfarrfriedhof.at

Die Pfarre Klein-Engersdorf will Menschen in Trauer durch den christlich geprägten Friedhof Trost und Hoffnung geben. Bei jeder Hl. Messe in der Kirche beten die Gläubigen in den Fürbitten für alle Verstorbenen und besonders für die Verstorbenen, die auf dem Pfarrfriedhof bestattet sind.

Opens external link in new windowKontakt - Video und Bericht der Weihe - Video der Errichtung

Der Friedhof wird seit dem 12. Jh. von der römisch-katholischen Pfarre Klein-Engersdorf geführt und erhalten. Er ist für alle offen, unabhängig von ihrer religiösen Überzeugung. Jeder soll die Möglichkeit der Erdbestattung haben und in keine Richtung gedrängt werden. Gläubigen, die sich für eine Feuerbestattung entscheiden, kann daraus kein Nachteil erwachsen. Es gibt keine Unterschiede in der sorgfältigen Vorbereitung des Begräbnisses. In allen Friedhofsteilen kann sowohl im Sarg als auch in der Urne bestattet werden.

Da der Friedhof an die Grenzen seiner Kapazität stieß, wurde er 2019 erweitert. Der Friedhof wird von der Pfarre Klein-Engersdorf verwaltet. Sein Territorium erstreckt sich auf Gemeindegebiet von Bisamberg (Katastralgemeinde Klein-Engersdorf) und Hagenbrunn.  

Die drei Friedhofsteile sind: 
•    „Friedhof St. Veit“ – Friedhofsteil um die Kirche 
•    „Wiesenfriedhof  St. Laurentius“ - Friedhofsteil neben dem Wald
•    „Friedhof St. Anna“ – Friedhofsteil Richtung Hagenbrunn, der an den Parkplatz angrenzt

Die Pfarre Klein-Engersdorf bietet drei Formen von Gräbern:

  1. Grab mit Einfassung und Grabdenkmal (für Bewohner der Pfarre Klein-Engersdorf, Bewohner von Bisamberg können bis 2029 das Nutzungsrecht für ein Grab erwerben)
  2. Grab mit schmiedeeisernem Kreuz ohne Einfassung mit Rasen (für Bewohner der Pfarre Klein-Engersdorf, Bewohner von Bisamberg können bis 2029 das Nutzungsrecht für ein Grab erwerben) 
  3. Grab ohne individuelles Grabdenkmal und Einfassung auf einer Naturblumenwiese: Die Namen der Verstorbenen werden an einer gemeinsamen Gedenkstätte angebracht. Dort können auch Kerzen entzündet werden (offen, unabhängig vom Wohnort) 

Grabpflege

In manchen Familien gibt es niemanden, der regelmäßig ein Grab pflegen kann. Wie kann man trotzdem eine würdige Grabstätte auf geweihter Erde finden? Es besteht die Möglichkeit, auf dem Friedhof Klein-Engersdorf eine Grabpflege zu bestellen. Auf dem Wiesenfriedhof kann auch ohne individuelles Grabdenkmal bestattet werden. Außerdem gibt es die Variante eines gußeisernen Kreuzes mit Wiese, die von der Friedhofsverwaltung gepflegt wird.

Allen sei herzlich gedankt, die ihre Familiengräber schön halten und sich für die Pflege des Friedhofs einsetzen. 

Für viele Menschen soll der Friedhof ein Ort der Erinnerung, der Trauer und der Hoffnung auf ein Wiedersehen in der Herrlichkeit Gottes sein.

„Wenn der Geist dessen in euch wohnt, der Jesus von den Toten auferweckt hat, dann wird er, der Christus Jesus von den Toten auferweckt hat, auch euren sterblichen Leib lebendig machen durch seinen Geist, der in euch wohnt.“ (Hl. Paulus, Röm 8,11)

Friedhofsplan Gesamtansicht

 

Fotos: Ing. Michael Stehlik


Die Friedhofserweiterung

Von Februar bis Dezember 2019 wurde der Pfarrfriedhof erweitert und verschiedenen Bestattungsformen Raum gegeben.  Der Bau wurde aus den Mitteln der Pfarre Klein-Engersdorf, des Schottenstifts und...
mehr anzeigen ...


Warum führt die Pfarre Klein-Engersdorf einen Friedhof?

Die kirchliche Verkündigung ist schon seit der Zeit der Apostel auf der Wertschätzung des Menschen als ganzem aufgebaut. Als Körperschaft öffentlichen Rechts kann die Pfarre verschiedene Formen der Bestattung...
mehr anzeigen ...


Friedhofsgebühren-Ordnung

 Die Friedhofsgebühren dienen allein der Finanzierung der Erweiterung, der Instandhaltung und Pflege des Friedhofs. Sie wurden im Vermögensverwaltungsrat der Pfarre Klein-Engersdorf vom 11.2.2019 beschlossen. Neubearbeitung...
mehr anzeigen ...


Hintergrund der Inschriften auf dem Friedhof

Auf dem Friedhofsteil St. Anna lassen Inschriften zum Nachdenken kommen. In den Boden ist eingelassen "von der Erde bis du genommen" Im Schöpfungsmythos des ersten Buches der Bibel, Genesis, wird beschrieben, dass...
mehr anzeigen ...