Startseite » > Klein-Engersdorf » 

19.09.2017

In memoriam Alfred Kollenz


Alfred Kollenz (re.) mit seinen Schülern

Hl. Seelenmesse in der Kirche

Beisammensein im FFW-Haus

Der Volksschullehrer Alfred Kollenz prägte in Flandorf viele Schüler. Von 1945-1968 unterrichtete er in der 8-stufigen einklassigen Volksschule. 

Geboren in Korneuburg und gestorben in Langenzersdorf, widmete er sein Leben der Erziehung von Kindern. Er übernahm 1945 die Volksschule in Flandorf, deren Gebäude im Krieg schwer beschädigt worden war. Deshalb pendelte er bis zur Renovierung einige Monate mit dem Rad bei Schnee, Regen und Sonnenschein von Korneuburg nach Flandorf. Später zog er mit seiner Familie in eine Hälfte des Volksschulgebäudes, während die andere dem Schulbetrieb diente. 

Er unterrichtete alle Fächer, auch Musik und Sport, pflegte mit den Schülern den Garten der Volksschule. Die Volksschule Flandorf war auch Praxisschule für die Kandidaten zum Lehramt aus den Lehrerbildungsanstalten Hegelgasse und Kenyongasse.

Am 19.9.2017 feierten ehemalige Schüler von Alfred Kollenz (19.6.1922-6.8.2017) mit seinem Sohn ein Requiem in der Kapelle in Flandorf. Alfred Kollenz bleibt seinen Schülern im Gedächtnis, weil er ihre unterschiedlichen Begabungen erkannte. Seine Botschaft an die jungen Menschen war, in der Gemeinschaft zusammenzuhalten, und an die Starken, sie sollten den Schwachen beistehen.

In einem Interview gefragt, was er machen würden, wenn er nochmals die Berufswahl treffen könnte, antwortete er: "Volksschullehrer in Flandorf werden". 




Seite drucken

www.pfarre-klein-engersdorf.at

Grüß Gott und willkommen!

> Wochenordnung

> Pfarrbrief

> Youtube-Kanal

 

 

Beichten

Stammersdorf: Jeden Freitag 18.00

Klein-Engersdorf: Jeden 1. Freitag im Monat (P. Richard)
Winter 17:00-18.00 Sommer 18:00-19.00

Enzersfeld: Jeden Samstag nach der Abendmesse (P. Sebastian)

Schottenfeld: Gegen Anmeldung im Pfarrhof (P. Johannes)

Wer hat heute Namenstag?

heilige.de
heiligenlexikon.de